Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.322
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Für den Winter friere ich einiges an gehackten Kräutern ein, einmal eine Salatmischung, Basilikum in Eiswürfelbehältern mit ein bisschen Wasser, so kann man immer ein Würfel in die Pasta Soße werfen. Eine Salatgewürzmischung aus getrockneten Kräutern nutze ich das ganze Jahr zu den grünen Kräutern.
Hi Silvia173
dass wir so schnell gemeinsame Themen haben, damit hatte ich nicht gerechnet :22x22-emoji-u1f601:
Welche Erfahrungen hast Du mit eingefrorenem Dill ?
Ich - nur schlechte :22x22-emoji-u1f612:
Ob gehackt mit Öl oder Wasser eingefroren... Immer schmeckt es aufgetaut wie Gras :22x22-emoji-u1f61d:
An Frisch-Kräutern zum Würzen friere ich nur noch Petersilie, gehackte Petersilien-Stengel und gehacktes Selleriekraut (Sellerie-Knolle) ein.

Grüße
 

Silvia173

Profigärtner
Seit
Jan 5, 2020
Beiträge
350
Standort
irgendwo in der Kölner Bucht
Mit angebauten Dill habe ich so wenig Glück, das ich nie genug habe um es frisch zu verwenden. Ich glaube Dill liebt lehmhaltige Erde und meine ist sehr schwarz. Hast Du es schon mit trocknen versucht ? Grob gerebelt und dann vor dem würzen zwichen den Händen zerreiben. So mache ich das mit den meisten getrockneten Kräutern.
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
1.890
Mit angebauten Dill habe ich so wenig Glück, das ich nie genug habe um es frisch zu verwenden. Ich glaube Dill liebt lehmhaltige Erde und meine ist sehr schwarz. Hast Du es schon mit trocknen versucht ? Grob gerebelt und dann vor dem würzen zwichen den Händen zerreiben. So mache ich das mit den meisten getrockneten Kräutern.
Silvia, bei mir wächst Dill überall im Garten zwischen Blumenbeeten, in Blumentrögen -ich lass immer welchen stehen und Aussamen, der Wind erledigt den Rest..

Diestel,Cannam usw 012.JPG


DSC05200 (2).png

Frisch schmeckt er halt am besten, aber ich friere ihn auch ein zum Würzen im Winter.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.322
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Mit angebauten Dill habe ich so wenig Glück, das ich nie genug habe um es frisch zu verwenden. Ich glaube Dill liebt lehmhaltige Erde und meine ist sehr schwarz. Hast Du es schon mit trocknen versucht ? Grob gerebelt und dann vor dem würzen zwichen den Händen zerreiben. So mache ich das mit den meisten getrockneten Kräutern.
Hab ebenfalls kein Glück gehabt, obwohl ich es auch mit lehmhaltiger Erde versucht hatte - Dill ist halt zickig, wenn man nicht das passende alte Saatgut hat...
Ich kaufe Dill im grösseren Bund beim Türken, aber am liebsten auf dem Wochenmarkt, denn von dort hält Der Dill, in ein Glas Wasser gestellt, im Kühlschrank bis zu 10 Tagen.
Getrockneter hat für mein Geschmack zu wenig Aroma.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.322
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Silvia, bei mir wächst Dill überall im Garten zwischen Blumenbeeten, in Blumentrögen -ich lass immer welchen stehen und Aussamen, der Wind erledigt den Rest..

Anhang anzeigen 5108

Anhang anzeigen 5109
Frisch schmeckt er halt am besten, aber ich friere ihn auch ein zum Würzen im Winter.
Da ist Maxi zu beneiden, dass sie die passenden Mutterpflanzen/Saatgut hat - doch das gönne ich jedem Gärtner/rin :)
 

Waldveilchen

Solitärpflanze
Seit
Jan 1, 2020
Beiträge
71
Der Dill ist bei mir schon so üppig gewachsen, jedes Jahr mehr davon, dass es mir schon zu viel wurde mit dem vielen Dill.

Schöne Bilder mit Dill, Maxi! Gefällt mir!
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
1.890
Danke - ich denke, dass sich Dill bei mir ausbreitet überall wo ich Pflanzen habe, weil auch mal Dill auf dem Hochbeet stand, wenn er sich aussamte habe ich ihn auf dem Kompost gegeben und so verteile ich den Samen mit Komposterde im ganzen Garten, Kübelpflanzen ect...
 

bärchen

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
1.288
Standort
Bayern
Oder , falls das jemand interessiert, im Moment keimen die Zwiebel im Gemüsekorb so schnell. Die in ein Glas mit etwas Wasser stellen und die grünen Keime wachsen schnell hoch. Kann man immer wieder abschneiden für Brote oder für in den Quark.
Gutn Abend.
Diesen Tipp von Dir finde ich sehr intrressant.
Aber sag mal:
Wie groß muss das Glas eigentlich sein?
Wie tief darf die Zwiebel im Wasser stehen?
Normales Leitungswasser, oder kalkfreies?
Bevorzugt diese Zwiebel einen hellen, oder eher schattigen Platz?
Ich nehme an, dass dieses Wasser dann relmässig ausgetauscht werden muss"
Wie lange überlebt diese "schwimmende Zwiebel"

Brauche nähmlich relativ viel Lauchzwiebel für den Salat.
Füreine Antwort wäre ichDir sehr dankbar
Schönen Abend
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.322
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Gutn Abend.
Diesen Tipp von Dir finde ich sehr intrressant.
Aber sag mal:
Wie groß muss das Glas eigentlich sein? Stachelbär : Je nach Zwiebelgröße
Wie tief darf die Zwiebel im Wasser stehen? Ich denke die Zwiebel sollte, wie bei allen Zwiebeln zum Frühtreiben, nur der Zwiebelboden das Wasser berühren
Normales Leitungswasser, oder kalkfreies? Scheissegal, Hauptsache nicht gefroren;)
Bevorzugt diese Zwiebel einen hellen, oder eher schattigen Platz? Wahrscheinlich hell aber im Schrank oder Keller treiben sie ja auch...je mehr Licht desto grüner
Ich nehme an, dass dieses Wasser dann relmässig ausgetauscht werden muss" bevor es gammelt...
Wie lange überlebt diese "schwimmende Zwiebel" auf den Glasrand stellen oder ein entsprechend großes, aber nur die Wurzeln sollten im Wasser sein.
Brauche nähmlich relativ viel Lauchzwiebel für den Salat.
Füreine Antwort wäre ichDir sehr dankbar LilliaBella ist seit Monaten nicht aktiv im Forum..
Schönen Abend

Liebe Grüße von Stachelbär
 
Zuletzt bearbeitet:

bärchen

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
1.288
Standort
Bayern
Danke. Werde mal mein Glück probieren. Ich gehe avon aus, dass es sich da mit den Schalen auch so verhält wie bei der Amaryllis :22x22-13:
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.001
Bei Rühlemanns hatte ich auch eine Zeit lang bestellt, man verfällt in Kaufraus bei dem Katalog, aber doof ist das nicht alles Platz für ein eigenes Foto hat (gibt es den Papierkatalog pberhaupt noch ?) Irgendwann hatte ich mich dann mal gewundert warum das Unkraut reihenweise besonders dicht war - ich hatte etwas bestellt was eh bei mir wächst.
Ich habe viele Kräuter aber alle im Gartenboden wo nur selten mal Komposterde oder ein bisschen Dünger dran kommt. Als ausdauernde Kräuter habe ich Rosmarin, Thymian (normaler, Orange und Zitrone) Salbei (bunt und weiß) Schnittlauch, Minze Melisse, Estragon, Pimpinelle, Bergbohnenkraut und Liebstöckel. Im Sommer sähe ich regelmässig Basilikum, pflanze Petersilie weil die so ewig zum keimen braucht, Schnittsellerie habe ich mal ausgesäht und es kommen immer wieder vereinzelte Pflänzchen die dann eingegangene ergänzen.
Den Thymian habe ich als kleine Hecke am Weg im Gemüsebeet.
Für den Winter friere ich einiges an gehackten Kräutern ein, einmal eine Salatmischung, Basilikum in Eiswürfelbehältern mit ein bisschen Wasser, so kann man immer ein Würfel in die Pasta Soße werfen. Eine Salatgewürzmischung aus getrockneten Kräutern nutze ich das ganze Jahr zu den grünen Kräutern. Rosmarin hacke ich frisch, trockne es auf großen Tellern und male ihn mit einer Pfeffermühle wenn ich welchen brauche. Also immer dann wenn ich keine Zweige oder Nadeln im Essen haben mag.
Salbei nutzen wir hauptsächlich zum inhalieren bei Infekten, keiner in der Familie mag den geschmacklich. Meine Tochter hat mal Räucherkegel da draus gebastelt, aber die hat sie bei Freunden verkokelt mit mäßigen Erfolg.

Basilikum kann man einfach abknipsen und in Erde stecken und schon wächst eine neue Pflanze.

Tolles Posting.

Wegen Salbei: Falls du Schwarztee magst, da kann man ein Blatt Salbei dazu legen. Das ist vor allem Im Sommer erfrischend exotisch und ich persönlich finde den Salbe-Geschmack dabei nicht so dominant (allerdings mag ich Salbei :22x22-08: ). Habe ich so in einem levantischen Restaurant vor langer Zeit kennen gelernt - ich konnte den Salbei nicht gleich zu ordnen und schaute nach, was dieses besondere etwas macht.

Weißt du wahrscheinlich: Man sollte Salbei aber generell nur hin und wieder genießen, wegen dem enthaltenen Thujon. In einem meiner Bücher las ich mal, dass man vermutet, dass es in Italien mit hohem Salbeiverbrauch (Saltimbocca) teils höhere Krebsraten gibt.
 

Silvia173

Profigärtner
Seit
Jan 5, 2020
Beiträge
350
Standort
irgendwo in der Kölner Bucht
Danke.
Nöhh wenn scharzer Tee dann den aus dem russischen oder türkischen Supermarkt mit Zimt und ein bisschen Milch.

Salbei mag ich geschmacklich überhaupt nicht. Meine Freundin die keinen Garten hat liebt ihn und bekommt ab und an welchen.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.001
Ich denke, der Körper zeigt uns, was uns gut tut und was nicht. Daher ist es gut, wenn du auf deine Abneigung hörst. Soooo gesund ist Salbei wie gesagt sowieso nicht. :22x22-08:
 

Dahlia

Gärtner
Seit
Jul 27, 2019
Beiträge
176
...ich mag Salbei auch nicht, habe ihn aber im Garten, weil er so schön Lila blüht.
 

bärchen

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
1.288
Standort
Bayern
Hi Silvia173
dass wir so schnell gemeinsame Themen haben, damit hatte ich nicht gerechnet :22x22-emoji-u1f601:
Welche Erfahrungen hast Du mit eingefrorenem Dill ?
Ich - nur schlechte :22x22-emoji-u1f612:
Ob gehackt mit Öl oder Wasser eingefroren... Immer schmeckt es aufgetaut wie Gras :22x22-emoji-u1f61d:
An Frisch-Kräutern zum Würzen friere ich nur noch Petersilie, gehackte Petersilien-Stengel und gehacktes Selleriekraut (Sellerie-Knolle) ein.

Grüße
Also, dass bei Dir gerade der Dill nicht gedeiht? :22x22-09: Normalerweise wächst der doch wie das Unkraut.
Habe mal von einem Nachbarn Samen geschenkt bekommen, diesen dann einfach im Garten zwischen den Gurken verstreut, der hat sich dann immer selber vermehrt, ohne dass ich noch welchen aussähen musste.
Im Gegenteil, ich hab dann selber noch welchen verschenkt, obwohl wir ziemlich viel davon gebraucht haben
zum einlegen von Kraut, Gurken.... Momentan habe ich noch eingefrorenen Dill, bestimmt scho 3 Jahre alt.
Bei dem hatte ich einfach die dünnen Stengel von dem Hauptstengel abgetrennt und alles, ohne vorher zu hacken eingefroren in einer Plastiktüte, Wenn ich die nun raushole und von aussen ein wenig dran reibe, zerfällt der Dill von alleine. Dann kann man ihn ins Essen streuen wie Salz oder Pfeffer. Die dickeren Stengel kann man trocknen und wie gesagt bei´m einlegen von Kraut, Gurken hernehmen, oder auch bei´m Kochen von z.B. Suppen Wenn dann das Essen fertig ist, hole ich die Dillstengel wieder raus.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.001
Ich habe gestern Dill ausgesäht. Der war in einer alten Packung Bienenblütenmischung dabei. Bin schon gespannt. :22x22-14:

Da waren noch andere nette Sachen dabei... Ich liebe ja solche Überaschungsmischungen, wenn ich ehrlich sein soll. Es ist immer so spannend, was raus kommt. :22x22-12:
Und ich mag's auch so ein bisschen chaotisch a la "Bienenweide"
 

bärchen

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
1.288
Standort
Bayern
Ich habe gestern Dill ausgesäht. Der war in einer alten Packung Bienenblütenmischung dabei. Bin schon gespannt. :22x22-14:

Da waren noch andere nette Sachen dabei... Ich liebe ja solche Überaschungsmischungen, wenn ich ehrlich sein soll. Es ist immer so spannend, was raus kommt. :22x22-12:
Und ich mag's auch so ein bisschen chaotisch a la "Bienenweide"
Da bin ich ehrlich gesagt, auch geespannt. Mit gekauften Samen hatte ich bis jetzt noch nie Glück. Als ich mal einen Bekannten drauf anredete, sagte er mir, dass Ende der Saison, die ganzen unverkauften Samen zusammengeschüttet, wieder verpackt und im folgenden Jahr erneut zum Verkauf angeboten werden. Ob das stimmt, weiss ich natürlich nicht. Denn der ganze Arbeitsaufwand ............????????? Aber ich kann mir vorstellen, dass unverkaufte Samen im folgenden Jahr wieder im Regal stehen.
Jedenfalls drück ich Dir die Daumen und wünsch Dir mehr Glück, als ich hatte
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.001
Da bin ich ehrlich gesagt, auch geespannt. Mit gekauften Samen hatte ich bis jetzt noch nie Glück. Als ich mal einen Bekannten drauf anredete, sagte er mir, dass Ende der Saison, die ganzen unverkauften Samen zusammengeschüttet, wieder verpackt und im folgenden Jahr erneut zum Verkauf angeboten werden. Ob das stimmt, weiss ich natürlich nicht. Denn der ganze Arbeitsaufwand ............????????? Aber ich kann mir vorstellen, dass unverkaufte Samen im folgenden Jahr wieder im Regal stehen.
Jedenfalls drück ich Dir die Daumen und wünsch Dir mehr Glück, als ich hatte

Bisher hatte ich kein Pech. Wahrscheinlich wäre das wichtigste: Ausstreuen und einfach mal "vergessen". :22x22-emoji-u1f601: Aber gut, der Samen ist schon älter, weil ich ihn ehrlich gesagt schon ewig hatte... Wenn nur ein paar Pflänzchen aufgehen, passt das schon.

Borretsch und Ringelblumen (neben anderem) sollten da auch dabei sein. :22x22-emoji-u1f600:
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.001
Mal eine tendenziell peinliche Frage :22x22-14:

Wie lange kann man Gartenkresse wachsen lassen und dann noch ernten?
Ich kenne die bisher nur im Zimmer gezogen und im Keimblattstadium verzehrt.

Wird da draus noch eine Pflanze, die man über dieses Stadium hinaus essen kann? Weil ich manchmal lese, dass man sie im Garten anbaut. Dann müsste da ja noch was weiter werden... :22x22-13:

Habe etwas im Internet gesucht (man findet fast nur die Sprossen...) und das gefunden: https://www.distelwerk.de/gartenkresse-saatgut.html
 
Oben