Heute koche/esse ich...

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.917
Maxi, das klingt richtig gut bei dir.
Bei uns gab's heute Sonntagsschnitzel von den Männern. Ich habe den Kartoffelsalat dazu gemacht.

Martinsgebäck ist super geworden. Habe mit den Kindern Sterne geformt. Das ging einfach und sieht schön aus. Teils mit Zucker, teils mit Mandeln bestreut.

Immer wenn ich so etwas mache, frage ich mich dann, warum ich das nicht öfters mache. Das ganze ist nicht so viel Aufwand, schmeckt aber richtig gut.
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
2.413
Darf ich fragen wie du das Martingebäck machst? Ist das ein einfacher Hefeteig?
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.917
Darf ich fragen wie du das Martingebäck machst? Ist das ein einfacher Hefeteig?

Ja Hefeteig.
Ich mache dieses Rezept: https://www.chefkoch.de/rezepte/481041142178133/Saftige-Martinsbrezeln.html
Das wird richtig gut. Obwohl ohne Ei (ich bestreiche es aber mit Dotter-Milch), wird das richtig toll. Ich habe den Teig schon öfters - in verschiedenen Formen - gebacken. Ich denke, dass der Sauerrahm das "Geheimnis" ist.

Geformt habe ich es wie hier beschrieben (das Rezept habe ich aber noch nie probiert):

In drei Wochen mache ich wie erwähnt Krampusse aus dem gleichen Teig. :22x22-emoji-u1f608:


Nachtrag: Nehme für das Martinsgebäck nur einen halben Hefewürfel - also so wie es sein soll. Weiß nicht, warum in dem Rezept ein ganzer steht...
 
Zuletzt bearbeitet:

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
2.413
Danke, habe ich mir abgespeichert und werde den Teig mal mit Joghurt probieren...
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
2.413
Sanftgrün schau mal, die 1. Versuche mit meinen Martins Brezerl, habe noch nie welche gemacht (Brezen geformt) naja, das nächstemal wirds besser ausfallen..
IMG_20221114_120055.jpg
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.917
Die sehen aber gut aus. :22x22-00: Ich habe es nie geschafft, wirklich Brezeln zu machen - waren dann immer nur Knöpfe, darum habe ich diesmal die Sterne gemacht.

Schreibe mal, wie sie dir schmecken. Ich finde den Teig perfekt. Habe auch anderen probiert, aber komme dann immer auf das Rezept zurück. Habe damit auch schon "Milchbrötchen" gemacht.

Wenn ich drüber nachdenke, mache ich das WE ihn wohl auch noch mal. :22x22-emoji-u1f601:
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
2.413
Frisch am 1. Tag schmecken sie gut, aber nach ein, zwei Tagen sind sie uns zu trocken und meinem Mann sind sie zu wenig süss..
Mit normalen Hefeteig/Striezelteig sind sie saftiger, lockerer denke ich mal.
Aber ich habe auch ein paar frisch eingefroren, da schmecken die Brezerl dann eh gut.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.917
Ich schlage das Gebäck immer in ein Küchentuch, oder packe es in Butterbrotpapier. Da blieb es bisher saftig. Allerdings mag eben jeder auch was anderes lieber.

Hefegebäck kann man normalerweise gut in der Mikrowelle "auffrischen". Aber nur ein paar Sekunden. Wenn man es dann gleich isst, ist es wieder fast wie frisch gebacken.

Heute gab's bei uns Palatschinken mit Apfelmus.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.917
Heute Hühnersuppe, weil eines der Kinder krank ist. Mittags musste es schnell gehen, da gab's Pizza aus dem Tiefkühler. :22x22-14:
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.917
Gestern gab's Quetschkartoffel aus dem Ofen mit Tsatsiki (also nur semisaisonal :emoji_see_no_evil: das Tsatsiki war eh nix, weil die Gurken naturgemäß nix mehr sind, da muss ich das nächste mal was anderes machen....)

Heute: Hendlhaxerl an Ofenkürbis und Reis.
 

Jasmin Duft

Profigärtner
Seit
Apr 22, 2021
Beiträge
580
Standort
Nordheide
nachdem ich 2 Tage hintereinander Kürbis hatte (Überbackener Kürbis mit Schafskäse/Tomaten Füllung) (Spagetti + Tomaten-Kürbis- Hackfleischsoße) wollte ich gestern endlich mal etwas anderes als Kürbis.
Da rief meine Freundin an: sie hat 6 Liter Kürbissuppe gemacht, weil sich Besuch angesagt hatte. Der Besuch viel dann wegen Autopanne aus und sie braucht jetzt dringend jemanden, der ihr beim Verzehr der Kürbissuppe hilft. Ich habe mich dann "geopfert" :22x22-emoji-u1f601: Die Suppe war super lecker. 1 Portion ist noch bei mir im Kühlschrank. Ich glaub ich frier die weg. Ich brauche dringend mal etwas anderes als Kürbis.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.917
Kommt sicher auf die Zutaten an. Also wenn Sauerrahm drin ist, geht das z.B. wohl eher nicht. Mit Obers (Sahne) schon eher...
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.239
Als ich noch als Köchin gearbeitet habe, haben wir jeden Herbst 300 - 400 kg Kürbisfleisch eingefroren. Kurz erhitzt, damit es zusammenfällt ( reine Platzfrage ) und dann in Eimern eingefroren. Ungewürzt, so wie es ist. Das haben wir dann alles erst nach dem Auftauen zugefügt. So hat es immer geklappt.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.917
Morgen muss es schnell gehen - Montag ist in unserer Familie aktuell unser "langer" Tag. Ich habe noch Ofenkürbis übrig. Ich denke, daraus mache ich morgen irgendwie ein Pesto.

Die Kinder essen das sicher nicht und bekommen die Spaghetti mit Olivenöl und Käse. :22x22-emoji-u1f60e:

@Jasmin Duft
Wir haben heute auch einen langen großen Kürbis, den mein Mann vor ein paar Tagen mitgenommen hat, verarbeitet. Da wir auch nicht tagelang immer Kürbis essen wollen, haben wir Päckchen mit Kürbiswürfeln eingefroren.

Für Kürbisrezepte wäre ich auch sehr offen. Wir machen irgendwie immer das gleiche damit: meistens Suppe, oft Spaghetti mit Ziegen-/Schafkäse, manchmal Risotto, selten Lasagne (essen die Kinder jetzt auch nicht mehr). Sonst mache ich ihn im Herbst Winter an Braten im Ofen als Spalten mitgebacken.

Probieren möchte ich demnächst ein Gulasch damit zu machen. Mal sehen.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.917
Gute Idee: Muss ich mir merken. Würde es vom Blech mit Ei drauf probieren. :emoji_cooking:
 

Jasmin Duft

Profigärtner
Seit
Apr 22, 2021
Beiträge
580
Standort
Nordheide
Würde es vom Blech mit Ei drauf probieren. :emoji_cooking:
ich dachte an: so wie Kartoffelpuffer in der Pfanne und dann Frischkäse mit Datteln oder Walnüssen dazu. Der Käsehöker, bei uns auf dem Mark, hat da immer so nette Sachen.

Ich habe mich jetzt übrigens nicht getraut, die Kürbissuppe ein zu frieren. Aber ein paar Tage hält die ja auch problemlos im Kühlschrank. Gibt es heute halt adeliges Essen VON vorgestern
 
Oben