WINTER aktuell

asta

Jungpflanze
Seit
Jan 7, 2023
Beiträge
22
Hier auch kein Schnee, aber die Schneerosen blühen.
Schneerose in weiss.jpg
 

asta

Jungpflanze
Seit
Jan 7, 2023
Beiträge
22
Laurgass, da drücke ich die Daumen, dass es nicht wieder soo schlimm wird.

Für den Garten finde (fand) ich es auch immer so toll, wenn die Schneedecke alles gut schützt.
Bilde mir ein mehr Kälte ohne Schnee setzt den Pflanzen viel mehr zu.

Heike du hast in Tirol Pferde?
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.455
Dafür haben wir jede Menge Neuschnee :emoji_snowflake:

Hier auch genug Schnee. Aber mir wäre schon mehr nach Frühling...
Ich habe kurz bevor es geschneit hat, die Himbeeren geschnitten. War evt. nicht perfekt, aber ich wollte die weg haben, bevor wieder eeeewig Schnee drauf liegt.

Mein Rosmarin sah noch sehr gut aus. Da habe ich dann Zweigerl vom Christbaum als Schutz drauf. Hoffentlich war das schlau und es drückt dann nicht alles runter durch den Schnee... nunja, sonst gibt es das nächste Rosmarin Experiment. Irgendwann muss ich es doch auch mal schaffen so einen Riesenbuschen ranzuziehen. :22x22-emoji-u1f60e:
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.792
Ich hatte heute auch Frühlingssehnsucht und habe einen Ausflug in die Tiroler Erlebnisgärtnerei gemacht. Aber im Februar soll es ja erstmal richtig kalt werden, weil La Niña den Polarwirbel verschiebt. Und zwar in unsere Richtung. :22x22-13: Aber eine Lewisia mußte wieder mit, obwohl ich schon mehrere habe. :22x22-08:
 

UweKS57

Obergärtner
Seit
Jan 16, 2023
Beiträge
707
Standort
Kassel
Hier schaut der Bärlauch schon aus der Erde neben Schneeglöckchen und Osterglocken ... komische Zeit!
Das hätte ich auch gern. Mein Mädchen und ich lieben Bärlauch.
Kann man den auf einem Rasenbereich im Garten anpflanzen?
Rasen raus, Bärlauch drunter und dann erst mähen, wenn der Bärlauch geerntet wurde?

Wie kann ich Bärlauch konservieren.
Ich mache den frisch in Schmand-Frischkäsemischung.
Kann ich den so einfrieren?
 

Lavender

Gärtner
Seit
Mai 2, 2021
Beiträge
181
Bärlauch kannst du einfrieren,als Pesto mit Öl haltbar machen und bestimmt auch noch andere Varianten in der Richtung.
Ich friere den meist ein. Bin ich flexibler was ich mit anstellen möchte ;)
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.792
@UweKS57 Natürlich kann man Bärlauch auch im Garten halten. Vielleicht nicht unbedingt im Rasen, denn da sollte der Boden eher sandig durchlässig sein, Bärlauch möchte eher feuchte, halbschattige Stellen. Und du solltest keine Maiglöckchen oder Herbstzeitlose im Garten haben, denn ich könnte mir vorstellen, daß du sie verwechselst. :22x22-emoji-u1f60e:
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.455
Für Bärlauch hätte ich auch perfekte Ecken. Schattig-feucht mag der doch. Nur ich habe immer etwas Bammel, dass der wuchert und lästig wird. Wenn er nur im Frühling kommt und mit drübermähen weggeht, wäre es ja nicht schlimm. Da mein Garten ja recht klein ist, überlege ich mir das schon sehr gut :22x22-emoji-u1f60e:
 

UweKS57

Obergärtner
Seit
Jan 16, 2023
Beiträge
707
Standort
Kassel
Bärlauch kannst du einfrieren,als Pesto mit Öl haltbar machen und bestimmt auch noch andere Varianten in der Richtung.
Ich friere den meist ein. Bin ich flexibler was ich mit anstellen möchte ;)
SUPER, dann werde ich jetzt die Bärlauchfläche vergrössern.
Danke.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.455
super, dann werde ich auch noch Bärlauch pflanzen - hoffentlich ergattere ich noch welchen. :22x22-07:
 

Pflanzensammler

Gartenguru
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
2.376
Standort
Wesermarsch
Bei und´s fing es mit einem kleinen Topf Bärlauch an ... nun sind 6 - 7 Jahre rum und der wächst wie auf dem Bild zu sehen. Die Bedingungen scheinen zu passen: Schatten/Halbschatten unter Haselnuss und Co, immer feuchter anmooriger Boden.
Nach der Blüte werden einige Samen etwas weiter verteilt, die Fläche (jetzte ca. 6m²) kann gerne größer werden! Wachsen aber auch im Topf.
Die Jungpflanzen (Samen aus dem letzten Jahr) stehen mit dem ersten Blatt bereit ...
@sanftgrün: Wenn du nicht fündig wirst kann ich dir gerne einige Sämlinge zukommen lassen! Schick mit eine PN und los geht´s.
 

UweKS57

Obergärtner
Seit
Jan 16, 2023
Beiträge
707
Standort
Kassel
Bei und´s fing es mit einem kleinen Topf Bärlauch an ... nun sind 6 - 7 Jahre rum und der wächst wie auf dem Bild zu sehen.
Hallo Pflanzensammler und andere,
Frage: Bärlauch ist doch eine Zwiebelpflanze. Vermehren die sich "unterirdisch" weiter?:22x22-13:
Oder vermehren die sich nur durch die ausgereifte Blüte und den Blütensamen?
Ich ernte mein bisschen immer gern in der Blüte und esse die Blüten mit.
Jetzt, wo ich hier gelesen habe, dass man den auch einfrieren kann würde ich gern die Bärlauchfläche vergrößern.
Zieht man die im Topf vor? Etwa so, wie die Tomaten?:22x22-13:
Falls das so geht, kaufe ich jetzt schnell Bärlauchsamen. Upps. Das ist für dieses Jahr vermutlich zu spät.
@Pflanzensammler
Kannst du mir mal kurz beschreiben, wann man die Samen im Topf vorzieht und auspflanzt, damit ich in 2024 Bärlauch habe.
Ich hoffe, meine Frage nervt nicht wieder.
Dankeschön gibts vorab.
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.792
Bärlauch vermehrt sich zwar auch über Samen, insofern könntest du ihn auch säen, braucht dann aber etwa 3 Jahre, bis du das erste Mal ein Blättchen ernten kannst. Ganz davon abgesehen, daß es ein Kaltkeimer ist, der 5-6 Wochen Kälte braucht,um zu keimen. Ist also etwas komplizierter als bei Tomaten. Leichter ist die Vermehrung durch die Zwiebeln. Direkt nach der Blüte wird so eine dichte Stelle mit Bärlauch, ein sogenannter Horst, welcher durch Brutzwiebeln entsteht, geteilt und immer so ca. 10 Zwiebeln an anderer Stelle wieder eingesetzt. So bekommt man am Schnellsten einen dichten Teppich.
Wächst denn in deiner Nähe keiner im Wald ?
Übrigens schmeckt Bärlauch vor der Blüte deutlich besser.
 

UweKS57

Obergärtner
Seit
Jan 16, 2023
Beiträge
707
Standort
Kassel
Wächst denn in deiner Nähe keiner im Wald ?
Übrigens schmeckt Bärlauch vor der Blüte deutlich besser.
Danke für deine Antwort.
Ich bin leider nicht der Wanderer. Ich habe schon gesucht, aber keinen Bärlauch gefunden.
Aber... meine Nachbarin kennt jemand, der ganz viel Bärlauch hat und immer Zwiebeln abgibt. Sie werde ich fragen. :22x22-emoji-u1f60a: Und ja, das bisschen, was ich habe werde ich nun mal vor der Blüte essen.
Direkt nach der Blüte wird so eine dichte Stelle mit Bärlauch, ein sogenannter Horst, welcher durch Brutzwiebeln entsteht, geteilt und immer so ca. 10 Zwiebeln an anderer Stelle wieder eingesetzt. So bekommt man am Schnellsten einen dichten Teppich.
Das mache ich genau so. Einen schattigen feuchten Platz dafür habe ich.

Super. Mit euren lieben Tipps kann ich dann ja nächstes Jahr ganz viel Bärlauch ernten, einfrieren um mir dann mit Schmand und Frischkäse das ganze Jahr einen leckeren Brotaufstrich zu machen.
:22x22-09::22x22-emoji-u1f604:
 

Folge uns auf Social Media

Oben